Es werden alle 2 Ergebnisse angezeigt

WARUM IST DIE GESICHTSREINIGUNG WICHTIG IN DER HAUTPFELGE?

Die tägliche Hautreinigung mit lauwarmem! Wasser und Waschgel oder einer Reinigungsmilch ist unerlässlich. Denn:

  heißes Wasser erweitert deine Poren. Über die geöffneten Poren verliert deine Haut Feuchtigkeit. Bei dauerhaftem Gebrauch von zu heißem Wasser wird sie trocken und schuppig. Das Immunsystem kurbelt bei Feuchtigkeitsverlust die Talgdrüsenproduktion an, um deine Haut vor dem Austrocknen zu bewahren. Häufig ist heißes Wasser der mit Verursacher von Hautunreinheiten. Heißes Wasser erweitert die Kapillaren deiner Haut und kann die Entstehung von roten Äderchen (Couperose) begünstigen .

  kaltes Wasser zieht die Poren zusammen. Besonders die empfindliche Haut reagiert häufig gereizt mit Rötungen und Flecken auf kaltes Wasser. Lauwarmes Wasser löst Talg, Fett und Schmutz von deiner Haut. Stell dir vor, du reinigst dein Geschirr allein mit kaltem Wasser & Spülmittel. Es bleibt ein Fettfilm zurück.

Wenn du eine hochwertige Pflegecreme aufträgst, ohne deine Haut vorher gründlich zu reinigen, ist dies nutzlos. Pflegende Substanzen nimmt deine Gesichtshaut optimal auf, wenn sie von Grund auf sauber und porentief rein ist.

Eine Gesichtsreinigung allein mit Wasser – ist das ausreichend?

Deine tägliche, gründliche Hautreinigung besteht aus zwei Schritten:

  wasche dich mit einem Gesichtsreinigungsprodukt.

  verwende ein Gesichtswasser.

Eine Gesichtsreinigung mit Wasser allein reicht nicht aus um die Haut von Fett, Schmutz und Schadstoffen zu befreien. Das Gegenteil ist der Fall.

Was geschieht, wenn du die Gesichtshaut allein mit Wasser wäschst?

Die Talgdrüsen produzieren Fett, das sich über Nacht auf der Hautoberfläche sammelt. Morgens im Spiegel siehst du deshalb oft glänzend aus oder deine Haut wirkt speckig. Allein Wasser löst kein Fett von deiner Haut.

Reibst du mit Wasser über die fettige Haut, verstopfst du die Poren. Du drückst den fettigen Talg in die Haut hinein, statt ihn abzuwaschen. Die Folge sind vermehrte Hautunreinheiten oder schlimmstenfalls dicke Pusteln und Pickel.

Deshalb ist es wichtig, deine Gesichtshaut mit hochwertigen Reinigungsprodukten zu säubern. Eine feine Reinigungsbürste unterstützt obendrein die gesunde Hautdurchblutung und entfernt ganz sanft tote Hautschüppchen, kleine Mitesser und Verunreinigungen.

WAS IST BESSER WASCHGEL ODER REINIGUNGSMILCH?

Ob du ein Waschgel oder eine Reinigungsmilch wählst, hängt von deinem Hauttyp und von deinem Alter ab. Junge Menschen bevorzugen meist ein Waschgel. Bei ganz sensibler junger Haut ist eine Reinigungsmilch die richtige Wahl. Für alle anderen unreinen Hautbilder eignet sich ein Waschgel besser. Bei normaler und trockener Haut ist eine Reinigungsmilch zur Gesichtsreinigung für dich am besten.

Wann ist ein Waschgel sinnvoll?

Ist deine Haut eher unrein oder fettig, erkennst du dunkle Mitesser auf Nase, Kinn und Stirn oder entstehen häufig entzündete Pickel? Dies ist immer ein Hinweis auf eine übermäßige Fettproduktion. Wie du weißt, reicht Wasser allein reicht nicht aus, um Fette von deiner Haut zu entfernen.

In diesem Fall ist ein mildes Waschgel sinnvoll. Ein Reinigungsgel entfernt den Schmutz auf deiner Haut und sorgt dafür, dass die Talgausführungsgänge frei bleiben, damit deine Haut schön und rein aussieht.

Ob ein Waschgel deine Haut schonend reinigt, hängt von den enthaltenen Tensiden ab. Tenside sorgen dafür, dass ein Reinigungsprodukt schäumt und sie bestimmen die Reinigungskraft. Deshalb achte auf die Inhaltsstoffe! Du findest in Reinigungsprodukten aggressive und milde Tenside.

Ein mildes Tensid für eine schonende Gesichtsreinigung heißt Coco Glucoside. Dieses Tensid ist ein Kokostensid. Dieser Schaumbildner ist pflanzlichen Ursprungs und besonders mild und hautpflegend. Coco Glucoside zählen zu den hautverträglichen Tensiden. Ihre biologische Abbaubarkeit macht sie ökologisch unbedenklich. Kokostenside binden sich an das Keratin von Haut und Haaren und wirken glättend und geschmeidig machend. Sie bewahren die Feuchtigkeit deiner Haut.

Reinigungsmilch – Was ist das?

Eine Reinigungsmilch schäumt nicht. Sie ist ein cremiges Reinigungsprodukt für die Gesichtshaut. Statt der waschaktiven Tenside besteht sie aus Ölen und Wasser. Eine Naturkosmetik Reinigungsmilch besteht aus reinen Naturölen. Besonders gerne werden Mandelöl und Jojobaöl als Basis verwendet. Diese rein pflanzliche Öle sorgen während der Gesichtsreinigung für deine weiche und glatte Haut und spenden ihr viel Feuchtigkeit.

Reinigungsmilch ist ideal für dich, wenn deine Haut trocken und schuppig ist. Sie beruhigt Hautrötungen und Juckreiz. Besonders bei Couperose und Neurodermitis empfiehlt sich eine milde Reinigungsmilch für das sanfte Entfernen von Schmutz.

Schau dich um in meinem Naturkosmetik SHOP und erfahre mehr über

FÜR DAS GUTE LEBEN Reinigungsmilch SANFTMUT und Waschgel REINHEIT.